• Document: 5 Das Auge. 5.1 Aufbau und Übersicht Anatomie Die Netzhaut (Retina)
  • Size: 2.14 MB
  • Uploaded: 2018-12-07 14:46:18
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

5 Das Auge 5.1 Aufbau und Übersicht Die Hornhaut weist eine hohe Transparenz auf. Sie wird ständig von der Tränenflüssigkeit benetzt, die wiederum von einem Lipidfilm bedeckt ist. Dadurch 5.1.1 Anatomie bleibt die Oberfläche glatt (von guter optischer Qua- lität) und Verunreinigungen werden entfernt. Optische Wahrnehmungen spielen für den Menschen Einfallendes Licht wird durch die Hornhaut gebro- eine besonders wichtige Rolle; man schätzt, dass der chen; ihre Krümmung liefert den wichtigsten Bei- größte Teil unserer Informationen über den Sehsinn trag zur Linsenwirkung des Auges. Die Linse ist aufgenommen werden. Der Sehsinn besteht neben (über einen gewissen Bereich) flexibel und dient da- dem Auge aus einem Teil des Gehirns; das Auge zu, die Brechkraft so anzupassen, dass eine bestimm- erstellt ein Bild und wandelt das auftreffende Licht te Objektebene scharf abgebildet wird. Die Iris lie- in Nervenimpulse um. Diese werden im Gehirn zu fert einen Beitrag zur Helligkeitsadaptation, indem nutzbaren Informationen verarbeitet. sie eine Variation der Blende ermöglicht. Das Bild wird auf der Retina erzeugt und durch die Sehzellen in elektrische Nervenimpulse umgewandelt. 5.1.2 Die Netzhaut (Retina) Abbildung 5.1: Anatomie des menschlichen Auges. Das eigentliche Sehorgan ist das Auge. Die wich- tigsten Bestandteile sind die Hornhaut, die vordere Augenkammer, Linse, Pupille, Glaskörper, Netzhaut und Sehnerv. Das Auge hat einen Durchmesser von Abbildung 5.2: Bild der menschlichen Retina im etwa 24 mm, eine Masse von 7.5 g, und ein Vo- Ophthalmoskop. lumen von 6.5 cm3 . Hilfseinrichtungen des Auges sind die Augenlieder, Tränenapparat sowie die äuße- Blickt man durch ein Ophthalmoskop (ein optisches ren Augenmuskeln. Der Augapfel besteht aus einer Instrument zur Untersuchung des Auges), so sieht gallerartigen Masse, welche zu 98% aus Wasser be- man auf der Netzhaut zunächst den sog. blinden steht, sowie etwas Kollagen und Hyaluronsäure (bin- Fleck. Dies ist die Stelle, wo der optische Nerv und det Wasser). Sein Druck liegt 2-3 kPa über dem Um- die Blutgefäße in das Auge geleitet werden. Des- gebungsdruck. Das Kammerwasser wird ständig neu halb besitzt diese Stelle keine Sinneszellen und eine gebildet. Lichtwahrnehmung ist nicht möglich. 97 5 Das Auge Auf der optischen Achse des Auges befindet sich der deutlich kleinere gelbe Fleck (Makula lutea) mit ei- nem Durchmesser von 2.5-3 mm. Dies ist die Stelle mit der größten Dichte von Sehzellen. Dieser Teil der Retina erzeugt die schärftsten Bilder und ermög- licht gleichzeitig die beste Farbwahrnehmung. Im Zentrum des gelben Flecks befindet sich die Fo- vea Centralis. Dieser Bereich hat einen Durchmesser von etwa 0.3 mm und besitzt nur Zapfen (keine Stäb- chen). Abbildung 5.4: Aufbau der Sehzellen. Netzhaut enthält davon etwa 6 Millionen, welche vor allem im gelben Fleck konzentriert sind. Die Au- ßensegmente der Zapfen sind ebenso wie die gesam- te Zapfen-Fotorezeptorzelle breiter als die Stäbchen und verlaufen konisch zu. Abbildung 5.3: Retina einer Maus mit Sehzellen, Nervenzellen und Blutgefäßen. Die Retina besteht in erster Linie aus den Sehzellen; auf der Innenseite verlaufen aber auch die Nerven- zellen, welche die Signale ans Gehirn übertragen, sowie die Blutgefäße, welche die Retina mit Sauer- stoff und Nährstoffen versorgen. Ist der Innendruck des Auges zu hoch, dann reicht der Blutdruck nicht für eine genügende Versorgung der Retina mit Sau- erstoff und die Sehnerven sterben ab. Dieser P

Recently converted files (publicly available):